Audi RS6 Avant: Die MTM-Variante kann bis zu 759 PS bringen()

Hannover, 20. Juni 2012 - Der Audi RS6 Avant ist ein Familienbeschleuniger der besonderen Art: 580 PS aus zehn Zylindern, 650 Newtonmeter, ein katapultartiger Sprint von 4,6 Sekunden und eine auf Wunsch erst bei 280 km/h abgeregelte Spitze qualifizieren ihn zum heißen Boliden. Von 2008 bis 2010 lief der Bolide bei der quattro GmbH in Neckarsulm vom Band, damals kostete er fast 107.000 Euro.

Umbau bei MTM
Wer einen hat, kann ihn beim Tuner MTM hart trainieren lassen: Nach der Rosskur in Form eines 13.300 Euro teuren Motorumbaus bringt der heiße Kombi bis zu gewaltigen 742 PS auf die Straße und lässt bärenstarke 840 Newtonmeter an der Kurbelwelle zerren. Bis zu 345 km/h soll der Ingolstädter schnell werden. Das auf den Bildern gezeigte Exemplar soll laut Besitzer sogar gemessene 759 PS und 912 Newtonmeter haben und bis zu 348 km/h schnell sein.

20-Zoll-Felgen tragen dieses Exemplar über den Asphalt

Klappensteuerung für den Auspuff
Eine 4.700 Euro teure Edelstahlabgasanlage mit Rennkat inklusive steuerbaren Klappen in zwei Rohren verschafft sich Gehör. 20-Zoll-Felgen, bezogen mit 275er-Gummis, eine Frontlippe und ein Heckdiffusor aus Karbon gehören zu den weiteren Merkmalen des starken Edeltransporters. Von Audi werksseitig verbaute Keramikbremsen mit 420-Millimeter-Scheiben bringen die Fuhre wieder zum Stehen.

Mattblaue Folie von Fostla
Das Exemplar in diesem Beispiel ist matt. Allerdings nur seitens der Optik. Denn über die Karosserie hat Folierungsspezialist Fostla aus Hannover einen mattblauen Überwurf gezogen. Einschließlich fünfprozentiger Tönung von Scheinwerfern und Rückleuchten belaufen sich die Kosten für die Umgestaltung der Außenhaut auf 2.500 Euro.

Werden Sie Fan von MSN Österreich bei Facebook