Affalterbach, 23. März 2012 - Wenn weißer Meeresschaum durch zwei 1.350-PS-Motoren erzeugt wird, dann könnte ein neues Boot daran schuld sein: der AMG Black Series 50 Marauder. AMG, die Performance-Tochter von Mercedes, rührt mit diesem Speedboat die Werbetrommel für das C 63 AMG Coupé Black Series - die stärkste C-Klasse aller Zeiten.

15 Meter Kraft
Den Black Series 50 Marauder legt AMG zusammen mit dem US-amerikanischen Speedboat-Spezialisten Cigarette Racing auf Kiel. Der Wasser-Flitzer ist 15 Meter lang, 2,4 Meter breit und 2,0 Meter hoch. Seine Außenhaut besteht aus Aluminium. Beim Interieur orientierten sich die Designer an der Kabine des C 63 AMG Coupé Black Series. So bekommt das Boot schwarz-weiße Sportsitze, die aus einem nicht entflammbaren, lederähnlichen Material bestehen. Den Antrieb im Black Series 50 Marauder erledigen zwei V8-Mercury-Racing-Motoren mit jeweils 1.350 PS. Damit ist das Boot 193 km/h schnell. Der Sprit wird dem 6,4-Tonnen-Schiff dabei nicht so schnell ausgehen: Sein Tank fasst 1.257 Liter.

Den Black Series 50 Marauder legt die Mercedes-Performance-Tochter AMG zusammen mit dem US-Speedboat-Spezialisten Cigarette Racing auf

V8 auch im Auto
Das C 63 AMG Coupé Black Series hat immerhin einen V8-Motor unter der Haube. Und was im Vergleich zum Speedboat wenig ist, ist für ein Auto viel: 517 PS treiben die Top-C-Klasse voran. 620 Newtonmeter Drehmoment bringen das Black-Series-Modell in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Die 115.430 Euro Basispreis für die scharfe C-Klasse dürften im Vergleich zu den Kosten des Black Series 50 Marauder günstig sein.

Werden Sie Fan von MSN Österreich bei Facebook