Ken Block, ein 600-PS-Fiesta und das leere San Francisco: Das sind die Zutaten für Gymkhana Five()

San Francisco (USA), 20. Juli 2012 - Erinnern Sie sich noch an Steve McQueen und seinen dunkelgrünen Ford Mustang? Als Polizist Frank Bullitt liefert er sich 1968 eine der heißesten Verfolgungsjagden der Filmgeschichte. Daran knüpft nun der Gymkhana-Star Ken Block an und rast in seinem neuesten Video ebenfalls durch San Francisco.

Ein bekannter Name
Ken Block? Gymkhana? Der Reihe nach: Der 44 Jahre alte Kalifornier Block machte sich einen Namen als Gründer der Bekleidungsfirma DC Shoes. Zudem gewann er mehrere Medaillen bei den X-Games, einer Art Weltmeisterschaften für Sportarten wie Skateboard, Snowboard oder Motocross. Nach dem Verkauf von DC Shoes im Jahr 2004 wandte sich Block dem Rallyesport zu, jedoch mit eher mäßigem Erfolg. So erreichte er 2011 den 22. Platz in der World Rallye Championship (WRC). Fans von Playstation und Co. ist Block durch seine Mitwirkung an den Rallyespielen der DiRT-Reihe ein Begriff.

Ken Block am Start: Gleich werden sich 900 Newtonmeter Drehmoment in den Asphalt fräsen

Volle Kraft voraus
Zum Star wurde Ken Block durch Gymkhana. Dieser Begriff bezeichnet den Versuch, möglichst schnell durch einen festgelegten Parcours zu kommen. Bei Ken Block sieht das natürlich äußerst spektakulär aus, zumal wenn San Francisco als Spielwiese dient. Dafür sorgt nicht zuletzt der flotte Untersatz von Block: ein Ford Fiesta HFHV mit über 600 PS plus brachialen 900 Newtonmeter Drehmoment. Und warum das Ganze? Ford nutzt das Video, um den neuen Ford Focus ST zu bewerben, der als Begleitfahrzeug mitfährt. Block hingegen wirbt für seine Person, DC Shoes und die DiRT-Spielereihe.

Werden Sie Fan von MSN Österreich bei Facebook